OMCO - seit 1952 bodenständig

Tradition und Zukunft
Die Gründung unseres Unternehmens fällt in das Jahr 1952, in die boomende Nachkriegszeit mit viel Wirtschaftswachstum und mit neuen Technologien auf allen Ebenen. In Amerika wurden die ersten Teppich - Tuftingmaschinen in Betrieb genommen und schon bald wurden auch in Europa die "Spannteppiche" für jedermann erschwinglich. In diesem Umfeld wurde OMCO zu einem Stück Schweizer Bodenbelags-Geschichte. Von Anfang an war es das erklärte Ziel der OMCO, für den Fachhandel eine umfassende Auswahl  aktueller Teppiche und Bodenbeläge bereitzustellen und durch die Bündelung der Nachfrage grosse Auftragsvolumen und damit für die Kunden günstigere Preise zu erzielen. Dieses Konzept hat sich bewährt und wird auch in Zukunft eine Zukunft haben.

Einschneidender Wandel bei den Bodenbelägen
Nichts ist so konstant wie der Wandel. In unserer dynamischen Zeit gilt diese Erkenntnis auch im Bodenbelagssektor mehr denn je.
Der Teppichboden hat, vor allem im Wohnbereich, in den vergangenen Jahren an Beliebtheit eingebüsst. Parkett, Laminat und Designböden sind für viele Endverbraucher einfach attraktiver. Diese Entwicklung hat sich bei Grosshändlern und Fachgeschäften in einer massiven Ausweitung der Sortimente und Fachkompetenz niedergeschlagen.
Dank hervorragender, partnerschaftlicher Beziehungen zu den führenden Herstellern und Entwicklern, können wir unseren Kunden ein umfassendes Programm auf hochstehendem Niveau anbieten. Alle Produkte sind in Urdorf lagernd und somit schnell abrufbar.

*Die beste und perfekteste Auswahl ist wenig wert, wenn nicht eine fundierte Beratung dahintersteht." Peter Oertli, Geschäftsführer der OMCO, weiss wovon er redet. Tagtäglich hat er es schliesslich mit gut informierten Kunden aus dem Handel zu tun. Für ihn war die erfreuliche Entwicklung des Unternehmens in einem rasant veränderten Markt nur möglich dank motivierten Mitarbeitern, die sich durch stetige Weiterbildung auf dem neuesten Wissensstand halten.